ptzNewsletter

Nach der Sommerpause grüßen wir Sie herzlich mit dem ptzNewsletter 09-2019.
Sie finden hier Informationen rund um (Religions)Pädagogik in Schule, Gemeinde, Kindertagesstätte und Familie. sowie die Vorschau auf unsere Veranstaltungen.

Gerne können Sie  >>>hier per Mail den ptzNewsletter abonnieren

  • Auf Wiedersehen!
  • Aktuelles für alle
  • Allgemein bildendes Gymnasium
  • Berufliche Schulen
  • Godly Play / Gott im Spiel
  • Gottesdienst mit Kleinkindern
  • Grundschule
  • Inklusion  .  Inklusive Konfirmandenarbeit
  • Kita & Familie
  • Konfirmandenarbeit
  • Medienpädagogik
  • Schulseelsorge
  • SBBZ  .  Sek I
  • Sprachförderung
  • Waldorfschule
  • Bibliothek

Auf Wiedersehen!

Dr. Damaris Knapp wurde nach siebeneinhalb Jahren als Dozentin für den Bereich der Grundschule im Pädagogisch-Theologischen Zentrum an die PH Freiburg berufen. Christoph Salzger, Dozent für das allgemein bildende Gymnasium und in der religionspädagogischen Ausbildung im Vikariat tätig, wechselte bereits zum 1.9.2019 in das Schuldekanat Esslingen / Bernhausen.
Das Team des ptz  wünscht alles Gute und einen guten Start im neuen Aufgabenbereich!

Aktuelles für alle

Druckfrisch erreicht Sie dieser Tage unser neues Fortbildungsangebot fortbildung religion 2019/2020,
die gemeinsame Fortbildungsbroschüre von ptz und RPI.
Stöbern Sie im Heft und entdecken Sie neue Angebote.
Alle Fortbildungen finden Sie ebenfalls auf unserer homepage www.ptz-RPI.de/veranstaltungen.

Die ptz/RPI-Jahrestagung am 18.11.2019 widmet sich dem Thema Antisemitismus.
Immer wieder wird über Vorurteile und Beschimpfungen im Netz oder das Mobbing jüdischer Schülerinnen und Schüler berichtet. Für Lehrkräfte stellt sich die Aufgabe, immer wieder hinzuschauen, Antisemitismus wahrzunehmen und zu reagieren. Oft bleiben Fragen offen - einigen wollen wir uns bei der Jahrestagung stellen.
Das Impulsreferat wird Dr. Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg, halten. Geladen sind Gäste aus Schulen, Schulverwaltungen, Ausbildung und Kirche.
>>> Weitere Informationen

Gewaltprävention und Friedenspädagogik
From aggressive leadership to growing children in classrooms
Die israelische NGO "SOS Gewalt" hat hierfür ein Modell entwickelt, in dem Kinder erleben, wo und wie sie selbst für andere Menschen friedensstiftend sind - ohne es vielleicht selbst gemerkt zu haben.
Herzliche Einladung an Pädagog/innen, Lehrkräfte, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in Gemeinden vom 04.11. bis 06.11.2019 ins Tagungshotel am Schlossberg, Herrenberg.
>>> Weitere Informationen

Neujahrstagung
Was ist gerecht?
Gerechtigkeit in Religionsunterricht, Bildung, Gesellschaft
Zu religiöser Bildung gehört, dass Menschen Gerechtigkeit lernen. Als ethisches Lernen möchte der Religionsunterricht einen Beitrag dazu leisten, ungerechte Strukturen zu entdecken und aus christlicher Perspektive zu deren Überwindung beizutragen.Zugleich stellen sich aber große Fragen. Ist nicht die Schule selbst auch ein Ort, wo strukturelle Ungerechtigkeit erfahren werden kann?
Freitag, 10.01.2020, Tagungszentrum Haus Birkach
>>> Weitere Informationen

Allgemein bildendes Gymnasium

Einführung in die konfessionelle Kooperation
An evangelische und katholische Lehrkräfte, die im Bereich der württembergischen Landeskirche und der Diözese Rottenburg-Stuttgart erstmals konfessionell-kooperativen Religionsunterricht am Gymnasium erteilen, richtet sich diese Veranstaltung am 01.10.2019 im Gemeindehaus St. Konrad, Stafflenbergstr. 52 in Stuttgart. Es erfolgt eine persönliche Einladung.
>>> Weitere Informationen

Leistungsfachtagung
Das Thema der diesjährigen Leistungsfachtagung (früher Kernfachtagung) lautet: Veränderungen des Menschenbildes im 21. Jahrhundert. Eingeladen sind evangelische und katholische Religionslehrerinnen und -lehrer vom 24.–25.10.2019 ins Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt.
>>> Weitere Informationen

Gymnasiale Jahrestagung für die Regierungsbezirke Tübingen/Freiburg. 
"(Neue) Perspektiven auf Jesus Christus" 

Religionslehrkräfte an allgemein bildenden Gymnasien aus den Regierungsbezirken Tübingen und Freiburg sind eingeladen zur Gymnasialen Jahrestagung vom 7.11. bis 8.11.2019 im Haus Bittenhalde, Tieringen. Frau PD‘in Dr. Christina Drobe wird sich in ihrem Vortrag mit der Aufnahme bzw. Erwähnung von Jesus Christus in Fantasy- und Science-Fiction-Serien beschäftigen, Herr Prof. Dr. Lukas Bormann die Entstehung der Christologie aus neutestamentlicher Sicht beleuchten. 
>>> Weitere Informationen

Gymnasiale Jahrestagung für die Regierungsbezirke Stuttgart/Karlsruhe. Mit der Bibel Schule machen? – Neue Ansätze in der Bibeldidaktik
Religionslehrkräfte an allgemein bildenden Gymnasien aus den Regierungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe treffen sich im Tagungshotel am Schlossberg, Herrenberg, vom 25.11. bis 26.11.2019.
Wie kann die Bibel heute motivierend und schülerorientiert zum Thema im Religionsunterricht werden? Aus unterschiedlichen Perspektiven soll dieser Fragestellung nachgegangen werden, in den beiden Hauptvorträgen von Herrn Prof. Dr. Jörg Barthel und Herrn Prof. Dr. Michael Fricke ebenso wie in methodisch-didaktisch ausgerichteten Workshops. >>> Weitere Informationen

Berufliche Schulen

Fachtag RU an Altenpflegeschulen
Männer altern anders!

Im Gegensatz zu den Frauen sind Männer über 50 weithin unerforschte Wesen. Haben es Männer schwerer, älter zu werden? Welche entwicklungsbedingten Aufgaben stellt das Alter an Männer? Welche Anforderungen stellt dies an die Pflege?
Eingeladen sind Fachlehrerinnen und -lehrer für Gerontologie, Religionslehrer/innen und Dozent/innen an Berufsfachschulen für Altenpflege am 10.10.2019 ins Tagungshotel am Schlossberg, Herrenberg.
>>> Weitere Informationen

3. BRU-Bundeskongress 2019
„BRU 4.0. Religiöse Bildung in einer digitalisierten Welt“

5.12.2019 im Erbacher Hof in Mainz
EIBOR, KIBOR und bibor laden ein zum bundesweiten Kongress, um sich einen Tag lang mit der Frage zu beschäftigen, was die Digitalisierung für den Religionsunterricht an beruflichen Schulen bedeutet. Neben Vorträgen gibt es wieder die Möglichkeit, in Foren intensiv ins Gespräch zu kommen. Auch der Austausch unter den Kolleg/innen wird an diesem Tag nicht zu kurz kommen.
Teilnehmende aus Württemberg können über Reutlingen und Stuttgart gemeinsam im Bus nach Mainz reisen. www.bildungskongress-bru.de/

Godly Play / Gott im Spiel

Elementarisieren - planen - spielen
Der Studientag Godly Play / Gott im Spiel am 19.10.2019 im Paul-Gerhard-Gemeindehaus in Stuttgart-West bietet eine Einführung in das religionspädagogische Konzept Godly Play und die deutsche Weiterentwicklung "Gott im Spiel". Er berechtigt zur Teilnahme an einem zertifizierten Erzählkurs. Statt einer Einführung können auch vertiefende Einheiten gewählt werden.
In Kooperation mit dem Evang. Jugendwerk Stuttgart (ejus) und der Regionalgruppe Godly Play / Gott im Spiel. >>> Weitere Informationen

Die Kennenlernveranstaltung am 09.11.2019 in Bad Mergentheim führt in das Konzept von Godly Play ein. Sie werden mehrere Darbietungen von Geschichten erleben und damit eigene Erfahrungen machen. Reflexionsphasen werden Überlegungen über einen Transfer in Ihr spezifisches Arbeitsfeld ermöglichen. Das Zertifikat, das Sie nach dieser Veranstaltung erhalten, ermöglicht die deutschlandweite Teilnahme an einem aufbauenden Erzählkurs.
>>> Weitere Informationen auf der homepage Godly Play Deutschland

Steinhäuser, Martin; Oystese, Rune (Eds.):
Godly Play – European Perspectives on Practice and Research.
Gott im Spiel – Europäische Perspektiven auf Praxis und Forschung

Waxmann 2018, 39,90 €
ISBN 978-3-8309-3630-5
Signatur Bibliothek Birkach: Mde/137


Einen reichhaltigen Einblick in die Verbreitung und Erforschung des Godly-Play Konzeptes in Europa und darüber hinaus liefert dieses Buch allen an Godly Play / Gott im Spiel Interessierten.
>>> Zur ausführlichen Rezension von Peter Schreiner auf rpi-virtuell

Gottesdienst mit Kleinkindern

Lasst uns miteinander ... singen, musizieren, tanzen im Gottesdienst mit Kleinkindern

Lieder und Musizieren im Kleinkindergottesdienst verbinden und schaffen Gemeinschaft. Singen kann Kinder zur Ruhe bringen, um sich auf den Gottesdienst einzustellen und gespannt die biblischen Geschichten zu hören. Singen und Tanzen ermöglicht Gefühle wie Trauer, Angst, Freude und Glück zu erleben und selbst auszudrücken.

08.11. bis 09.11.2019, Tagungszentrum Haus Birkach, für ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende im Gottesdienst mit Kleinkindern

Grundschule

100 Jahre Grundschule

Dieses Jahr feiert die Grundschule ihren 100. Geburtstag. Gerade in einer Zeit großer Herausforderungen für die Grundschule darf auch innegehalten werden und der Blick zurück schweifen auf 100 Jahre gute Arbeit zum Wohl der Kinder. Wir brauchen starke Lehrerinnen und Lehrer für die großen und wichtigen Aufgaben in der Grundschule, damit sich die Kinder in ihrer Vielfalt gesund entwickeln und zu starken Persönlichkeiten heranwachsen können. Am Wochenende hat der Bundespräsident zu diesem Anlass eine bemerkenswerte Rede auf dem Bundesgrundschulkongress gehalten. Diese können Sie >>>hier nachlesen. 
Auf dem Bundeskongress des Grundschulverbandes wurde die wertvolle Arbeit der Grundschule und der dort Lehrenden wertgeschätzt. Es ist erfreulich, dass sich der Verband nun auch der religiösen Bildung in der Grundschule annimmt und in absehbarer Zeit eine Stellungnahme dazu veröffentlichen möchte.>>> Weitere Informationen zum Bundesgrundschulkongress  

Folgende Kurse finden statt:
Zertifizierungskurs „Theologisieren“

(Modul 3, 9.-10.10.2019  .  Modul 4, 22.-23.11.2019)
Beide Module sind ausgebucht. 

„Zeig mir mal deine Religion!“ 
Interreligiöse Bildung und Begegnung im Religionsunterricht der Grundschule
Evangelische, katholische und islamische Religionslehrende an Grundschulen sind eingeladen zu dieser Fortbildung vom 30.01.bis 31.01.2020 ins Tagungszentrum Haus Birkach. Die Fortbildung lädt ein, ausgehend von Impulsen aus christlicher und islamischer Religionspädagogik über die Bedeutung und Möglichkeiten interreligiösen Lernens und interreligiöser Bildung nachzudenken.
>>> Weitere Informationen

Folgende Fortbildungen müssen in diesem Herbst leider entfallen:
Durchstarten in der Grundschule – Religion unterrichten mit neuem Schwung

Fortbildung für Pfarrer/innen, Diakon/innen und Jugendreferent/innen; Termin: 21.-22.10.2019

Lust auf Religion – Impulse für Religionslehrende in den ersten fünf Dienstjahren
Fortbildung für staatliche Religionslehrer/innen und Religionspädagog/innen; Termin: 19.-20.11.2019
Vielen Dank für ihr Verständnis!

RU kompakt Klasse 1/2  .  Heft 2 
ISBN 978-3-7668-4467-5, € 14,95

Im September erscheint das zweite Heft der bewährten Reihe RU kompakt für die Klassen 1/2 mit den Themen:

  • Anfangen im Religionsunterricht
  • Wunder (Heilung eines Gelähmten)
  • Passion und Ostern.

Alle vier Grundschul-Hefte sind im Calwer Verlag www.calwer.com erschienen und über den Buchhandel erhältlich. 
Signatur Bibliothek Birkach: Mrf 1/247,1.2.2

Bilderbuch-Tipps

Philippa Leathers: Schwarzhase
Thienemann Verlag, 2019, 12,95 €, ISBN 978-3-522-30339-2
Wer ist nur Schwarzhase? Wo Hase auch hingeht, Schwarzhase ist ihm auf den Fersen. Das macht ihm Angst und er möchte davonlaufen. (Kl. 1-4)
Das Bilderbuch ermutigt Kinder über ihre Ängste zu sprechen. Gleichzeitig lädt es zum Nachdenken über Gottes Begleitung und Fürsorge ein.
Signatur Bibliothek Birkach: Tpo/389
>>> Zur Verlagshomepage

Anna Llenas: Das Farbenmonster
Verlagshaus Jacoby & Stuart, 2018, 15,- €, ISBN 978-3-946593-68-3
„Es fühlt sich irgendwie komisch an!“ So sagen Kinder, wenn sie ihre Gefühle nicht genau beschreiben können. Das Farbenmonster kennt es auch, dass seine Gefühle durcheinandergeraten sind. Wie fühlt sich Fröhlichkeit, Traurigkeit, Wut, Angst und innere Ruhe an? Kann es diese Gefühle erkennen und auseinanderhalten? (Kl. 1/2)
Signatur Bibliothek Birkach: Tpo/390
>>> Zur Verlagshomepage

Inklusion

Inklusive Religionspädagogik 
Der Arbeitskreis Inklusive Religionspädagogik der Vielfalt am Comenius Institut Münster ist mit einer Internetplattform an den Start gegangen: www.inrev.de. Sie bietet zu den Diversitätsdimensionen sexuelle Orientierung, Geschlecht, Religion, soziale/ kulturelle Herkunft und Dis/Ability u.a. Grundlagen, Bausteine für die Aus- und Fortbildung sowie Interaktivitäten und Vernetzungen.

Bausteine
Für den Ordner „Inklusive Religionslehrer_innenbildung - inreb“ ist ein neuer Fortbildungsbaustein verfügbar. Sie finden „Zu Tisch bitte – Kreative Zugänge zum Abendmahl“ als pdf-Datei im >>>Open Access Bereich sowie >>> hier (Sie werden weitergeleitet zu www.inrev.de)

Konfi 3 inklusiv 
Abendmahl - Alle werden satt!

Das Abendmahl gehört zu den zentralen Inhalten der Konfi-Arbeit und als Sakrament zu den zentralen gottesdienstlichen Feiern während der Konfi-Zeit. Mit welchen inklusiven Unterrichtsideen und basalen Methoden gelingt es, alle Kinder und Jugendlichen teilhaben zu lassen? Für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der inklusiven Konfi 3-Arbeit, 15.11. bis 16.11.2019, Tagungszentrum Haus Birkach, Stuttgart.
>>> Weitere Informationen

Kita & Familie

Religiöse Sprache in Unterricht und Kita
Die Sprache der Kirche und das Reden über religiöse Inhalte steht in Spannung zur Sprachwelt heutiger Schülerinnen und Schüler an den Fachschulen für Sozialpädagogik. So wird es immer herausfordernder, vom Glauben zu sprechen.
Eine Fortbildung für Fachlehrer/innen für Religion / Religionspädagogik an Fachschulen für Sozialpädagogik und Berufsfachschulen für Kinderpflege vom 13.11. bis 15.11.2019 am >>>Zentrum für Schulqualität - Außenstelle Esslingen.

Pädagogische Fachkräfte im Krankenhaus
Erzieherinnen und Erzieher im Krankenhaus begleiten Kinder und ihre Familien in schweren Lebenskrisen. Sie stehen dadurch in einer besonderen Belastungssituation, die immer wieder Zeiten der Rekreation und Inspiration bedarf. 21.11. bis 22.11.2019 im Tagungszentrum Haus Birkach, Stuttgart. >>> Weitere Informationen

Konfirmandenarbeit

Konfi 3 in Bewegung – Jetzt anmelden!
Erlebnispädagogische Elemente und Ansätze bringen Konfi3 in Bewegung. Neben Impulsen, wie das nicht nur outdoor, sondern auch indoor und in eingeschränkten Räumen und begrenzter Zeit gehen kann, bieten die Workshops Anregungen für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende, die seit längerem einem Team angehören oder neu beginnen möchten.
Der Studientag erfolgt in Zusammenarbeit mit dem >>>Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule in Kassel und Expertinnen und Experten aus Württemberg. 19.10.2019, 09:15-17:15 Uhr
Anmeldung bis 27.09.2019 an brigitte.burkhardt@elk-wue.de 
>>> Weitere Informationen

Medienpädagogik

Medienempfehlungen zu den Bildungsplänen für den Evangelischen Religionsunterricht verschiedener Schularten (von ptz und EMH neu erstellt bzw. auf den Stand von Juli 2019 aktualisiert).

Für den Evangelischen Religionsuntereicht an beruflichen Schulen haben wir Medienhinweise, gegliedert nach den einzelnen Lehrplaneinheiten der Themenfelder, neu zusammengestellt. Die Langfassung steht bereits >>>als Download bereit

Die Medienzuordnungen nach Teilkompetenzen zum Bildungsplan 2016
- für die Grundschule >>> Kl. 1-2 und >>> Kl. 3-4,
- die Sekundarstufe I >>> Kl.5-6 und Kl. >>>7/8/9 
sowie für
- das allgemein bildende Gymnasium >>> Kl. 5-6  und >>> Kl. 7-8 haben wir aktualisiert.
Im späten Herbst 2019 erscheinen dann neu die Medienempfehlungen für das allgemein bildende Gymnasium, Kl. 9-10.

Alle Medien finden Sie auf unserer homepage im >>>Bereich Medienpädagogik (hier "Materialien" anklicken).
Die ausgewählten Medien stehen im Verleih des >>>Ökumenischen Medienladens Stuttgart bereit.

Schulseelsorge

Seelsorge im Kontext Schule
Drei Module
Der dreiteilige Kurs leitet an, das eigene Schulseelsorgekonzept im Gespräch mit den Realitäten und Verantwortlichen der entsprechenden Schule sowie in Übereinstimmung mit eigenen Gaben und Grenzen zu entwickeln oder zu überdenken und es authentisch zu vertreten. Modul 1 am 21.10.2019 im Tagungszentrum Haus Birkach, Stuttgart. >>> Weitere Informationen

Krise und Notfall in der Schule
Lehrkräfte aller Schularten und Schulstufen, insbesondere Mitglieder von Krisenteams und Lehrkräfte, die eine Schulseelsorge-Ausbildung machen, sind zu dieser Fortbildung vom 23.10. bis 25.10.2019 im Tagungszentrum Haus Birkach eingeladen. Die Fachtagung hat das Ziel, die Teilnehmenden für die Mitarbeit in den schulinternen Krisenteams gut zu qualifizieren und die persönliche Handlungsbreite für den Umgang mit Krisen zu erweitern.
>>> Weitere Informationen

Dem Glauben Gestalt geben
Zu Schulseelsorge/Schulpastoral gehört liturgisches Handeln. Grundlegend dabei sind Haltung und Selbstbewusstsein. Anhand mitgebrachter liturgischer Texte eigener Gottesdienste wird im geschützten Rahmen an der Eröffnung eines Schulgottesdienstes gearbeitet, am Segen und am Gebet.
Für kirchliche und staatliche Lehrkräfte, Religionspädagog/innen, Pfarrer/innen, die in der Schulseelsorge tätig sind vom 27.11. bis 28.11.2019 im Bildungshaus St. Antonius, Wernau
>>> Weitere Informationen

SBBZ . Sek I

G+K-Tagung 
Die Ökumenische Tagung für Lehrkräfte im Religionsunterricht mit dem Förderschwerpunkt geistige und körperliche Entwicklung im Tagungshaus Obermarchtal hat zum Thema „Was mir heilig ist: Haltung finden in einer diffusen Welt“. Dr. Hartmut Rupp führt in die Thematik theologisch und didaktisch ein. 14.10. bis 16.10.2019 
>>> Weitere Informationen

Erprobung Bildungspläne 
Die neuen Bildungspläne BW für Ev. Religionslehre in den Förderschwerpunkten LERNEN und GEISTIGE ENTWICKLUNG wurden von einem Team des RPI Karlsruhe und des ptz Stuttgart erstellt. Die Entwurfsfassungen werden an ausgewählte Schulen zur Erprobung und Rückmeldung im ersten Schulhalbjahr 2019/20 verschickt. Wenn Sie evang. Religionslehre an einem SBBZ unterrichten und sich an der Erprobung beteiligen wollen, bekommen Sie von uns die Bildungspläne zugesandt (Bitte Mail an: kathrin.fechner@elk-wue.de). Wir freuen uns über Ihre Beteiligung! Nach derzeitigen Planungen werden diese Bildungspläne (LERNEN + GENT) zum Schuljahr 2021/22 in Kraft treten.

Fit für Reli 
Die Fortbildung für Religionslehrkräfte in der Sek I vom 11.11. bis 12.11.2019 im Christkönigshaus, Stuttgart-Hohenheim, bietet - neben dem nötigen Minimum an Theorie und Rechtsfragen - Vorschläge und Anregungen für die tägliche Praxis. Auch für Austausch und Reflexion ist genügend Raum.
>>> Weitere Informationen

Sprachförderung

Im Rahmen der Interkulturellen Woche sind Sprachförderkräfte in Schulen eingeladen zum Studientag Interkulturelles Lernen im Szenischen Spiel
19.10.2019, Evang. Akademie Bad Boll
>>> Weitere Informationen auf den Seiten der Sprachhilfe-BW

Als Mentorin gut gerüstet
Begleiten - unterstützen - anleiten
6.11.2019 im Tagungszentrum Haus Birkach
>>> Weitere Informationen

Ich bin so und du bist so!
Vielfalt im Rahmen der Sprachförderung erleben und akzeptieren
Studientag für Sprachförderkräfte an Schulen am 23.11.2019 im Tagungszentrum Haus Birkach, Stuttgart.
>>> Weitere Informationen

Ausgebucht sind die Fortbildungen:

  • Grundlagenkurs für Sprachförderkräfte an Schulen, 14.10. bis 16.10.2019
  • Das bin ich! Und wer bist du? Studientag für Sprachförderkräfte in Kindertageseinrichtungen, 23.10.2019

Waldorfschule

100 Jahre Waldorfschule -

100 Jahre konfessioneller Religionsunterricht an den Waldorfschulen

Die Waldorfschulen feiern in diesem Jahr ihren 100jährigen Geburtstag. Am 7. September 1919 eröffnete die erste Waldorfschule in Stuttgart auf der Uhlandshöhe als Schule für die Arbeiterkinder der Waldorf-Astoria Zigarettenfabrik. Mit einem großen Festakt und einem Kongress in der Liederhalle und auf der Uhlandshöhe wurde am 7. September 2019 an den Beginn dieser bis heute wachsenden Schulbewegung erinnert.

Keine Noten, kein Sitzenbleiben, eine ganzheitliche Bildung mit Kopf, Herz und Hand, Theaterspiel – das sind für Eltern bis heute häufig die entscheidenden Kriterien, wenn sie ihre Kinder auf die Waldorfschule schicken. 

Weltweit gibt es zwischenzeitlich über 1000 dieser von Rudolf Steiners Anthroposophie geprägten Schulen. In Baden-Württemberg allein 59. Seit 1919 wird, neben dem Freien Religionsunterricht, auch evangelischer und katholischer Religionsunterricht an den Waldorfschulen erteilt. Die Württembergische Landeskirche unterstützt die Arbeit der evangelischen Lehrkräfte an den Waldorfschulen seit vielen Jahren über das ptz zum Beispiel durch regelmäßige Fortbildungen, Begleitungen oder Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertreter der Waldorfschulen und der Anthroposophie.

Den verletzlichen Kaktus erreichen
Herbsttagung der evang. Religionslehrkräfte
"Gehirn wegen Umbau geschlossen", so kann man die Entwicklungsstufe der Pubertät und ihre Entwicklungsaufgabe für die Jugendlichen in aller Kürze beschreiben. Aussagen der anthroposophischen Menschenkunde und der Entwicklungspsychologie können helfen, Antworten auf Fragen zu finden. 21.11. bis 22.11.2019, Haus der Kirche, Bad Herrenalb
>>> Weitere Informationen

Bibliothek Haus Birkach

Veranstaltungen zum Barth-Jahr 2019 im Haus Birkach

Die Bibliothek im Haus Birkach, die Evang. Kirchengemeinde Birkach und die Evang.-Reformierte Gemeinde Stuttgart laden herzlich ein zu folgenden Veranstaltungen im Karl-Barth-Jahr 2019:

Donnerstag, 24.10.2019, 19:30 Uhr 
Gottes fröhlicher Partisan - Karl Barth

Dokumentarfilm von Peter Reichenbach (2017)
Eine Veranstaltung im Rahmen des Guten-Abend-Treffs im Evang. Gemeindehaus, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart

Am Reformationsfest Donnerstag, 31.10.2019 um 19.00 Uhr, spricht Herr Prof. em. Dr. Wilfried Härle: Gottes Souveränität - eine verständliche Einführung in die Theologie Karl Barths 
Der Vortrag verspricht eine verständliche und umfassende Einführung in die Theologie Karl Barths zu geben. Wenn man von da aus das umfangreiche Werk und Wirken dieses beeindruckenden Theologen betrachtet, wird die große Bedeutung erkennbar, die Barth für die Theologie und Kirche im 20. Jahrhundert hatte und auch noch in Zukunft haben kann.
Musik von W. A. Mozart: Dr. Ilze Kezbere-Härle (Violine), Dr. Andreas Rössler (Klavier)
Gemeindehaus im Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart

Eine vom Reformierten Bund konzipierte Ausstellung ist vom 31.10. bis 14. 11.2019 im Foyer des Hauses Birkach zu sehen:„Gott trifft Mensch“ - Eine Ausstellung über das Leben und Wirken und die Theologie von Karl Barth
Foyer im Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart, www.hausbirkach.de
Werktags geöffnet von 08:00 bis 18:00 Uhr
Öffentliche Führung durch Pfarrer Jörg Novak am 13.11. 2019 um 18:00 Uhr

Sonntag, 17. November 2019, 16:30-17:30 Uhr 
Karl Barth und sein Römerbrief

Pfarrer Jörg-Michael Bohnet, Zuffenhausen
Eine Veranstaltung im Rahmen des Birkacher Bibelcafés.
Evang. Gemeindehaus, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart (mit Kaffee und Kuchen)

Neuanschaffungen der Bibliothek im Haus Birkach
Auch während der Sommerferien wurde neue Literatur beschafft, schauen Sie selbst:
www.hausbirkach.de/bibliothek/listen.htm#neuansch