Dem Glauben Gestalt geben

Wann?

Mi. 27.11.2019 , 09:00 Uhr
Do. 28.11.2019 , 16:00 Uhr

Wo?

Jugend- und Bildungshaus St. Antonius, Wernau

Wer?

Kirchliche und staatliche Lehrkräfte, Religionspädagog/innen, Pfarrer/innen, die in der Schulseelsorge tätig sind

Zu Schulseelsorge/Schulpastoral gehört liturgisches Handeln, zunächst im Schulgottesdienst, in kleineren Formen auch in Ritualen des Religionsunterrichts. Grundlegend dabei sind Haltung und Selbstbewusstsein. Wer bin ich, wenn ich vorne stehe? Ein reflektierter Umgang mit liturgischen Elementen gibt dem Glauben Gestalt und kann zu neuen Erfahrungen mit sich selbst und dem Gottesdienst führen.

Bei der Fortbildung geht es primär um das liturgische Verhalten der teilnehmenden Personen. Anhand mitgebrachter liturgischer Texte eigener Gottesdienste wird an der Eröffnung eines Schulgottesdienstes gearbeitet, am Segen und am Gebet. Im geschützten Rahmen wird konstruktive Rückmeldung auf das liturgische Verhalten gegeben.

Theoretische Impulse und Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden in der Vorstellung von Unterrichtsritualen ergänzen die Arbeit. Alle Teilnehmenden sind, sofern sie Schulgottesdienste halten, gebeten einen kompletten Schulgottesdienst aus jüngerer Zeit mitzubringen, ebenso das Nötige für die Vorstellung eines Rituals im Unterricht im Kreis der Teilnehmenden.

Eine besondere Qualität des Kurses ist, dass katholische und evangelische Lehrkräfte ihr liturgische Verständnis im gegenseitigen Austausch entwickeln können, um so vor Ort gut zusammenarbeiten zu können.

Leitung

Lioba Diepgen, Religionspädagogin, Schulseelsorgerin, Referentin für Schulpastoral; Prof. Bernhard Leube, Amt für Kirchenmusik

Veranstalter

Anmeldung

Anmeldung bis 11.10.2019 bei andrea.ritter@elk-wue.de

ptzAnmeldeformular

ptz-anmeldeformular.pdf (94 KB)

Download