Spiel und Spaß

Methoden in der Kinder- und Jugendseelsorge

Wann?

Mo. 05.07.2021 , 10:00 Uhr
Mo. 05.07.2021 , 16:00 Uhr

Wo?

Schuldekanat Bruchsal

Wer?

Lehrkräfte, Religionspädagog/innen, in der Schule tätige Pfarrer/innen

Spielen ist Urform des Lernens und Ausdruck von Lebensfreude. Es schenkt Vergnügen am überraschenden Augenblick, stärkt ganzheitliches Lernen und Erleben. Spielen hat nach Karl Rahner eine „heilende Notwendigkeit für uns Menschen von heute, die wir in die Sinnlosigkeit einer bloßen Diesseitigkeit verstrickt sind.“

In dieser Fortbildung soll neben der theoretischen Einführung zur Bedeutung des Spiels vor allem das praktische Erproben verschiedener Spiele im Mittelpunkt stehen (z.B. warming up-Spiele, Vertrauens- und Teamspiele, Wahrnehmungs- und Bewegungsspiele, Kooperationsspiele). Diese Spiele finden sowohl in schulseelsorglichen Settings als auch im (Religions-)Unterricht Anwendung. Bequeme Kleidung wäre von Vorteil.

Leitung

Studienleiterin Elke Heckel-Bischoff, RPI Karlsruhe

Referenten

Ulrike Schölch, Lehrerin GS/GMS, Schulseelsorgerin

Veranstalter

Eigenbeteiligung

-keine-

Anmeldung

bis 4.5.2021 über das Buchungsportal der ev. Landeskirche in Baden:

ekiba.bildungskirche.com/rpi/schulseelsorge