Isa – Jesus in muslimischer Tradition

Wann?

Fr. 27.09.2024 , 16:00 Uhr
Fr. 27.09.2024 , 17:00 Uhr

Wo?

Digitales Format

Wer?

Lehrkräfte aller Schularten

Isa ist der Name Jesu, wie er im Koran überliefert ist. Viele spannende Geschichte gibt es über ihn, die teils 

mit denen der Bibel verbunden sind, andere sind für Christinnen und Christen neu. Der Referent Ramazan 

Demir ist Fortbildungsleiter der islamischen Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Österreich und 

stammt aus Ludwigshafen am Rhein. Mit Michael Landgraf vom RPZ Neustadt führt er seit vielen Jahren 

interreligiöse Seminare an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule in Österreich durch, unter anderem 

auch zur Bedeutung der rund 25 Personen, muslimisch „Propheten“, die in Bibel und Koran vorkommen. 

An dem Seminarblock geht es besonders um Jesus als Wundertäter und Messias aus muslimischer Sicht. 

  

Wir wollen bedenken, wie neue Ansätze der theologischen Forschung für den Unterricht fruchtbar gemacht 

werden können.

In diesem Herbst erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihr Hintergrundwissen zu den Themen wie 

"historischer Jesus", "islamische Jesusüberlieferungen", "Auferstehung / Hoffnung für die Toten" zu vertiefen. 

Die Fortbildungen im kommenden Frühjahr sind unterrichtspraktisch ausgerichtet und stellen Beispiele für 

einen zeitgemäßen Jesus-Unterricht an weiterführenden Schulen vor. 

Leitung

Christian Günther, RPZ Zweibrücken
Studienleiter Olav Richter, RPI Baden

Referenten

Michael Landgraf, Leiter des Religionspädagogischen Zentrums Neustadt
Ramazan Demir, Fortbildungsleitung am Institut Islamische Religion, Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Eigenbeteiligung

- keine -

Anmeldung

Teilnahme ohne Anmeldung möglich, über:

relilab.org  

Teilnahmebescheinigung über
ekiba.bildungskirche.com/rpi/medienpaedagogik