Ökologische Mediennutzung - wie geht das?

Nachhaltige Digitalisierung als Thema für den RU
Kooperationstagung von ptz, RPI, Evang. Medienhaus

Wann?

Do. 08.10.2020 , 09:30 Uhr
Fr. 09.10.2020 , 16:00 Uhr

Wo?

Tagungszentrum Haus Birkach, Stuttgart

Wer?

Alle, die in Sek I und Sek II Religionsunterricht erteilen oder in der KA tätig sind

Der ökologische Fußabdruck der Digitalisierung wird erst allmählich von den Nutzerinnen und Nutzern wahrgenommen. Altgeräte werden oft nicht recycelt, die neuen Geräte(teile) stammen häufig aus Asien, wo es noch wenig erneuerbare Energien gibt, und Suchmaschinen produzieren einen hohen Energieverbrauch in Rechenzentren. Dazu kommt unser immer digital werdender Alltag. Im Hinblick auf die Welt als Schöpfung wollen wir uns dieser Seite der Digitalisierung gezielt widmen.

Wo gibt es verlässliche Informationen zu diesen Themen? Welche Bedeutung haben sie für unsere religionspädagogische Arbeit? Welche Methoden, auch in Bezug auf Up-Cycling, bieten sich für die Arbeit mit Jugendlichen an?

Wir wollen mit aktiver Medienarbeit an die Lebenswelt der Jugendlichen anknüpfen und diese Themen bearbeiten. Wir suchen außerdem Alternativen und stellen Kurzfilme vor, die Denkanstöße und Informationen für Jugendliche (und Erwachsene) zu diesen Aspekten der Globalisierung bieten.

Bitte bringen Sie vorhandene alte Geräte mit.


Leitung

Dozentin Margit Metzger, ptz Stuttgart
Susanne Zeltwanger-Canz, Leiterin Medien und Bildung, Evang. Medienhaus GmbH, Stuttgart
NN, RPI Karlsruhe

Veranstalter

Anmeldung

TN Württemberg: bis 24.09.2020 bei sabine.heckelmann@elk-wue.de

TN Baden:  über das Buchungsportal der ev. Landeskirche in Baden: ekiba.bildungskirche.com/rpi

ptzAnmeldeformular

ptz-anmeldeformular.pdf (94 KB)

Download